Allgemein · 02. Oktober 2018
Wenn Menschen wandern, reist Canis familiaris mit ihnen. Die Details dieser Migrationen zusammenzustellen, erwies sich als schwierig, da die Hinweise auf die Genome von Hundertern von Hunderassen verteilt sind. In einer Studie, die am 25. April in Cell Reports veröffentlicht wurde, haben Forscher jedoch Gensequenzen von 161 modernen Rassen verwendet, um einen evolutionären Stammbaum von Hunden zusammenzustellen.